Matt Cutts kündigt Abstrafung überoptimierter Webseiten an.

Google’s “Webspam-Verantwortlicher” Matt Cutts hat angekündigt, überoptimierte Seiten, die offensichtlich nur zum Zweck des besseren Rankings bei mäßigem Inhalt erstellt wurden, in Zukunft mit einer “Penalty” zu belegen, also in den Suchergebnissen nach hinten zu verschieben.
Google reagiert damit (reichlich spät) auf die Tatsache, daß gute Inhalte von wenig SEO-erfahrenen Webmastern gegenüber Spamseiten (Landingpages, MFA, Affili, Spamblogs als Linkgeber usw.), die von SEOs auf gute Sichtbarkeit in den Suchergebnissen optimiert wurden, oft das Nachsehen hatten.

Jeder von uns kennt das Problem, daß oftmals die Hälfte der auf Seite 1 angezeigten Ergebnisse keinen Informationswert für den Suchenden hat.

Die Frage ist allerdings, wie diese Einstufung in gute und schlechte Seiten automatisiert vonstatten gehen soll, ohne Kollateralschäden zu verursachen.

Als Merkmal für überoptimierte Seiten nennt er “zu viele Keywords auf einer Seite” – ok, das läßt sich sicher maschinell nachvollziehen – aber auch zu viele mit anderen Seiten ausgetauschte Links – und das geht mir nicht wirklich ein. Was sind zu viele mit anderen Seiten ausgetauschte Links? Die wirklichen SEO-Manufakturen tauschen doch schon lange nicht mehr reziprok, sondern optimieren mit “one-Way-Links”, während ausgetauschte Links eigentlich eher ein Merkmal organischen Linkaufbaus sind, weil sich befreundete Webmaster schon seit Anbeginn des WWW untereinander verlinken und empfehlen.
Hier hilft wahrscheinlich nur warten und schauen, was passiert, bzw. wie Google seine Ankündigung umsetzt. In wenigen Wochen soll es soweit sein.

Ihr dürft mir trotzdem einen Link geben, ich glaube nicht, daß Katzenkacke! dadurch überoptimiert wird :)))

Hier die Quellen:

http://searchengineland.com/too-much-seo-google%E2%80%99s-working-on-an-%E2%80%9Cover-optimization%E2%80%9D-penalty-for-that-115627

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Google-koennte-ueberoptimierte-Sites-zurueckstufen-1474281.html

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather

4 thoughts on “Matt Cutts kündigt Abstrafung überoptimierter Webseiten an.

  1. Das wäre ja klasse wenn mein Blog nach 10 Jahren abgestraft werden würde nur weil in dem Jahrzehnt etliche Webmaster die ich kenne mal Links mit mir getauscht haben.

    Ich denke zwar auch das Platz 1 positionierte Seitem mit einem guten Mehrwert aufwarten sollten, aber solangsam wird Google wohl “überoptimiert”

  2. Nee, so schlimm wirds nicht, die Rede ist lt. Cutts von Webseiten, die in den letzten Wochen und Monaten über-seo-t wurden. Wäre sicher auch nicht gerecht machbar, hier die letzten 10 Jahre als Anker zu nehmen. Also für normale Seiten sehe ich da keine Gefahr.

  3. Im Grunde kann man diese Einstellung doch nur begrüßen oder. Es sollte alles noch etwas natürlich sein. Auch wenn SEO wichtig ist, aber an den leser muss man denken.

  4. Da bin ich aber sehr gespannt. Da lohnt sich die eigene Mühe ja doch, wenn man mit seinem eigenen, selbst recherchierten Inhalt auch mal ein paar Plätze nach oben rutscht und gegen die großen SEO’s ankommt :)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

CommentLuv badge