Die Jagd nach den EDU-Backlinks

Langsam glaube ich, ich sollte das Blog langsam nicht mehr unter Politikblog führen… Na egal, heute habe ich eine kleine Kostbarkeit aus der Gray-Hat-Ecke. Also zumindest würde ich es dort einstufen. Es geht um die gehypten Backlinks von Webseiten mit den magischen 3 Buchstaben *.edu im Namen. In SEO-Kreisen flüstert man, daß diese Links besonders wertvoll seien, nicht weil sie PR (der ja “offiziell” eh keinen mehr interessiert) vererben, sondern *umschau* *vorbeug* *geheimnisvoll flüster:* TRUST. Wow…

Im Klartext soll es heißen, man glaubt (SEO=Glaube, manchmal Irrglaube), daß Webseiten von Bildungseinrichtungen (nur die bekommen *.edu an die Domain gepappt) von Google einen Vertrauensvorschuß bekommen. Vertrauen darauf, daß nur oberwichtige Informationen auf der Seite stehen. Man munkelt weiterhin, daß dieser *hauch:* TRUST über Links an die verlinkten Seiten weitergegeben wird und diese dann ebenfalls besonders wichtige Informationen beinhalten könnten. Und wir wissen: Wenn Googles Computer denken, daß eine Seite wichtigen Inhalt hat – dann wird sie schön weit vorn angezeigt, falls jemand entsprechenden Inhalt sucht.

Tja, und weil auch Googles Computer dann doch vom Denken noch weit entfernt sind, versucht sich der eine oder andere Webmaster dort als oberwichtig zu präsentieren, indem er sich Links von solchen EDU-Domains besorgt. Der unbedarfte 0815-Webseitenbesitzer läßt sich auch gern mal ein kostenpflichtiges Paket dazu aufschwatzen, ich habe Preise bis 150$ für 3 Links gesehen. Und was noch schlimmer war… Ich habe die 3 Links gesehen! s.u.

Was ist nun daran Grey-Hat-SEO, also Suchmaschinenoptimierung am Rande der Legalität?

Ganz einfach. Wenn Du nicht gerade einen Studenten, Professor oder Admin einer amerikanischen Uni oder eines Colleges kennst, sind Deine Chancen auf einen regulären Backlink niedriger als Null. Wäre ja auch noch schöner, wenn auf der Startseite der Havard-Uni ein Link “Kredite ohne Schufa” stehen würde… Also No Way, dort mit weißer Weste (oder neudeutsch White-Hat) an einen Link zu kommen.

Hacken können wir den Uniwebserver aber auch nicht, das wäre böse, Superblackhat und außerdem im Normalfall unmöglich.

Doch wir haben Hilfe: Wenn Professoren oder Studenten von Webservern keine Ahnung haben, dann setzen die den nach Betriebsanleitung auf, ohne zu wissen, was sie da eigentlich tun. Wenn dann noch Apple ins Spiel kommt, geht gemäß der Apple-Philosophie alles spielend leicht von der Hand. So leicht, daß man doch vor lauter Freude vergißt, das Apfel-Ding nach außen abzudichten. Da werden dann die mitgelieferten Blogs und Wikis kurzerhand von außen nicht nur erreichbar, sondern benutzbar :))) – Deshalb Grey-Hat.

Wir können dort unsere eigenen Inhalte unterbringen, ohne um Erlaubnis zu fragen. Es ist aber auch keiner zum Fragen da und es interessiert auch keinen. Oft sind die Projekte verwaist und keiner kümmert sich mehr drum, es gibt Server, die laufen bereits 4 Jahre, die Studenten sind sicher längst fertig und das kleine Seminarblog läuft vergessen aufm Mini-Mac im Keller des Unirechenzentrums, bis die Festplatte den Weg alles Irdischen geht…

So. Wer sich also seine eigenen EDU-Backlinks bauen will, der muß nicht 150 Dollar bezahlen, sondern BITTE einen Link zu meinem Blog setzen, das wäre ganz lieb.

Hier sind ein paar Adressen, wo ihr selber edu-bloggen könnt. Allerdings solltet ihr resistent gegen Bad Neighbourhood sein, ich bin natürlich nicht der erste, der die Dinger entdeckt (Bis auf eines, hihi, das betrachte ich als Eigentum und lösche alles raus, was ich dort nicht haben will. Das steht aber nicht auf der Liste) – und da sind schon mal Pornobacklinks oder ähnliches Gelumpe mit dabei.

Schön ist, im Gegensatz zu tausenden Kommentaren auf großen Blogs kannst Du beim Apple-System deine eigenen Artikel schreiben und nur Deine Links draufpacken. Nachteil: Jeder kann Dir die Seite löschen oder ändern. Darum nicht für wichtige Projekte nehmen! Und nicht verkaufen – wäre doch schön blöd, wenn Du einen EDU-Link verkaufst und ein gelangweilter Japaner einfach mal die Seite löscht…

So, wie versprochen, hier ein paar Links zum EDU-Bloggen:

Spamblogs

echte *.edu

http://disted.midmich.edu/groups/wag/
http://disted.midmich.edu/groups/bio221summer2008/
http://hopper.macalester.edu/groups/paralleledudev/
http://agnew118.ext.vt.edu/groups/calendar/

*.edu.au

http://web2.ignatius.vic.edu.au/groups/10andres2012retextsofthepast/
http://web2.ignatius.vic.edu.au/groups/10garniertextsofthepast/
http://web2.ignatius.vic.edu.au/groups/10loyola/
http://web1.lakeillawa-h.schools.nsw.edu.au/groups/hscbiology/
http://library.trinity.wa.edu.au/groups/year10history/

*.edu.my

http://wiki.nexus.edu.my/groups/ssc/
http://wiki.nexus.edu.my/groups/year1/

*.edu.tw

http://digileps.biology.nsysu.edu.tw/groups/2ab84/

Nochmal… Jeder kann alles ändern. Manchmal bekommts der Admin auch mit und schließt das Blog. Und wer über ein jungfräuliches Blog stolpert und sich wundert, daß seine Spam-Artikel gleich wieder gelöscht werden, der ist mir auf den Schlips getreten und hat zufällig mein “Privateigentum” entdeckt *ggg

Happy Spamming.

PS: Die Blogs sind von der Hauptdomain entkoppelt, also nix mit EDU-Linkjuice, TRUST oder Pagerank. Wenn ihr so eine Seite gemacht habt, müßt ihr sie selber befeuern, damit sie wirkt – falls sie überhaupt wirkt. Placebos wirken aber auch irgendwie, oder?

Und noch was – wer ein wenig die Augen auf macht, kann anhand der Links bestimmt noch mehr offene Blogs finden. Wie? Mach Hirn an – es ist soooo einfach :)))))

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather

5 thoughts on “Die Jagd nach den EDU-Backlinks

  1. Hi!
    na meiner Meinung nach wird das mit dem edu Links auch überbewertet. Den Linksaft kann man sich auch auf normalen Wege sammeln. Das wäre ja schon fast Blackhat SEO.

    Grüße,
    azella

  2. Meiner Meinung nach nützen diese Wiki-Backlinks überhaupt nichts, die meisten Wikis sind mit tausenden “Fertigtexten” zugespammt und Google ist nicht doof.

  3. Ha! Klasse! Vielen Dank für den Artikel. Ob es nun was hilft oder nicht… Ich hab gleich mal ein bisschen nach Wikis gesucht und siehe da… es gibt noch mehr :-)

  4. Edu, Gov alles nett, aber auch keine bringer. Nur durch eine Endung gibt es noch lang keinen Qualitativen Backlink, v.a. dann nicht, wenn die Seite ansich der letzte Schrott ist.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

CommentLuv badge