Wer hätte das gedacht? Auto-Absatz bricht ein.

Das ist ja mal eine völlig unerwartete Nachricht – nach Auslaufen der Abwrackprämie bricht der Umsatz mit kleinen Autos zusammen. So meldet es die Zeitung mit den vier großen Buchstaben heute morgen und ausnahmsweise mache ich mir über die Glaubwürdigkeit dieser Meldung trotz des Herausgebers keinerlei Sorgen. Das war doch logischer, als das Amen in der Kirche und wer sich jetzt erschrocken hinstellt und vielleicht sogar weitere Hilfen anfordert, sollte vielleicht mal auf seinem Konto nachschauen, ob die Gewinne aus dem Zusatzgeschäft “Abwrackprämie” nicht noch irgendwo herumoxydieren zum Zwecke des Überdauerns absehbarer schlechter Zeiten. Und wer die kommenden absatzschwachen Zeiten nicht vorhergesehen hat, der hat seinen Beruf als Unternehmer verfehlt.

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather

3 thoughts on “Wer hätte das gedacht? Auto-Absatz bricht ein.

  1. Wenn man ehrlich ist, war die Abwrackprämie doch Lobby-Arbeit vom Feinsten. So wie die Subventionen für Opel. Alles nur Verpulverung von Steuergeldern, und die Zeche werden wir die nächsten 50 Jahre bezahlen dürfen. Nach-mir-die-Sinflut-Mentalität.
    Wenn die Regierung wirklich für unsere aller Zukunft arbeiten würde, würde z.B. in die Bildung und regenerative Energien investiert werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

CommentLuv badge